Aus dem Kreiskommando

5 Fragen an…

Abschnittsleiter Ost Markus Rischbieter

Der Kreisfeuerwehrverband Wolfenbüttel

Der Kreisfeuerwehrverband ist die Dachorganisation der Feuerwehren im Landkreis Wolfenbüttel. Für den KFV in seiner heutigen Form wurde im Mai 1954 der Grundstein gelegt. In den Aufgabenbereich des KFV fallen unter anderem die Kreisausbildung, die Durchführung des Kreiswettbewerbs, die Jugendarbeit in den Kinder- und Jugendfeuerwehren und die Brandschutzerziehung an den Schulen. Die Führungsspitze bilden der Kreisbrandmeister zusammen mit den Leitern der Brandabschnitte Ost und West und die Kreisgeschäftsführung.

Erster gewählter Kreisbrandmeister in der Geschichte des Kreisfeuerwehrverbands Wolfenbüttel war der Kamerad Robert Rollwage (1954- 1977). Er wurde damals von 85 Stadt- und Gemeindebrandmeistern dem Kreistag vorgeschlagen. Auf ihn folgten die Kameraden Gerhard Röttger (1977- 1985), Bernd Lüders (1985-1991) und Richard Balke (1991- 1997). Zu deren Nachfolgern wurden die Kameraden Günter Richtsteig (1997- 2002) und Karl – Heinrich Schwieger (2002 – 2014) gewählt.

Seit 2014 bekleidet Tobias Thurau mit Unterstützung seiner Abschnittsleiter, Markus Rischbieter im Brandabschnitt Ost und Florian Graf im Brandabschnitt West, das Amt des Kreisbrandmeisters und das des 1. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands. Im Jahr 2016 wurde Markus Rischbieter zum 2. Vorsitzenden des KFV gewählt.

In den nächsten Ausgaben möchten wir, in loser Reihenfolge, einige Mitglieder des Kreisfeuerwehrverbands Wolfenbüttel vorstellen. Unter dem Motto 5 Fragen an………, beginnen wir heute mit dem Brandabschnittsleiter Ost..

5 Fragen an: Markus Rischbieter (Abschnittsleiter Ost)

Wann und warum bist Du in die Feuerwehr eingetreten?

Ich bin mit 9 Jahren zur Feuerwehr gekommen, mein Vater war damals Jugendwart in Weddel sowie Gemeinde-Jugendwart in der Gemeinde Cremlingen. Ich durfte damals schon an den Diensten der Jugendfeuerwehr eingeschränkt teilnehmen. Offiziell eintreten allerdings erst mit fast 10 Jahre in die Jugendfeuerwehr Weddel.

Welches waren deine Stationen in der Feuerwehr?

Betreuer in der Jugendfeuerwehr, stellv. JFW, JFW, stellv. GJFW, GJFW,  Fachbereichsleiter Wettbewerbe, stellv. KJFW Abschnitt Ost, KJFW. Gruppenführer, stellv. OrtsBM, OrtsBM in Weddel. Mitglied in der TEL-Ost des Landkreis Wolfenbüttel von Fahrer bis Sachgebietsleiter, Mitglied in der ÖEL Cremlingen (diese mit aufgebaut), Mitglied in dem STAB HVB (KatS- Stab LK Wolfenbüttel)

Was hat dich motiviert das Amt des Abschnittsleiters zu übernehmen?

Das war eigentlich Zufall, zu mindestens hatte ich nicht das Ziel Abschnittsleiter zu werden. Ich wurde mal in einer geselligen Runde gefragt ob ich mir dieses Amt vorstellen könnte, dieses habe ich nicht widersprochen ohne in diesem Moment zu Wissen, was es bewirkt.

Es gab viele Gespräche und nachdem meine Nachfolge als OrtsBM in Weddel sichergestellt war, ich mir es reichlich überlegt hatte, habe ich mich für diesen Schritt entschieden.

Wie viele Stützpunkt- und Ortsfeuerwehren gibt es neben der Schwerpunktfeuerwehr in Schöppenstedt im Brandabschnitt Ost?

EG Cremlingen : 2x Stützpunkt, 8x Grundausstattung

SG Sickte: 3x Stützpunkt, 7x Grundausstattung

SG Elm/ Asse: 1x Schwerpunkt, 4x Stützpunkt, 24x Grundausstattung

Wo siehst Du dich in 10 Jahren?

Erst einmal werde ich meine jetzige Amtszeit als Abschnittsleiter-Ost beenden. Über eine weitere Kandidatur habe ich mir noch keine wirklichen Gedanken gemacht. Ansonsten werde ich der Feuerwehr solange aktiv erhalten bleiben bis ich die Altersgrenze erreiche insoweit mir die Gesundheit oder andere Schicksalsschläge erspart bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren: